Mittwoch, 12 April 2017 09:00

Messenachbericht zur TechnoClassica 2017

Techno ClassicaDSC 0001 MNachbericht zur:
29. TECHNO-CLASSICA ESSEN –
die automobile Weltausstellung fand statt vom 5.* bis 9. April 2017

„Das Original“ baut seinen Vorsprung weiter aus
• Nach Rekord-Veranstaltung im Vorjahr:

Die Klassik-Weltmesse in Essen hat wieder Vollgas gegeben!
Vom 5. Bis 9. April war die Messe Essen wieder Treffpunkt der internationalen Branche und der Liebhaber-Szene

In der vergangenen Woche verwandelten sich die 20 ausgebuchten Hallen der Messe Essen wieder fünf Tage lang zum größten Autohaus der Welt für Old- und Youngtimer.
1250 Aussteller aus 30 Ländern machen die Techno-Classica Essen zur weltweit führenden, besucher- und umsatzstärksten Klassik-Messe. Frisch poliert, mit leuchtendem Chrom und glänzendem Lack warben ihre 2.700 automobilen Raritäten im Gesamtwert von schätzungsweise über 350 Millionen Euro um die Gunst der über 200.000 Besucher aus aller Welt.
In Quantität und Qualität einmalig war auch das Engagement internationaler Automobilhersteller: 27 Automobilmarken präsentierten sich und ihre Geschichte – und über 200 Klassik-Clubs rückten sich und ihre Dienstleistungen ins Rampenlicht.
Besondere Highlights waren: „The Golden Fifties“ – die Sonderschau mit faszinierenden Formel-1-Rennwagen des Grand Prix von Monaco der 1950er-Jahre. Und „Unter Spannung“ stand eine Präsentation der Geschichte der über 135 Jahre währenden Elektromobilität.
Die Klassik-Weltmesse spiegelt den weiterhin stetig wachsenden Oldtimer-Markt mit großer Wirtschaftskraft wider – mit über 600.000 allein in Deutschland zugelassenen mehr als 30 Jahre alten Oldtimern und einem Gesamtumsatz von über 16 Milliarden Euro für alle Autos ab einem Alter von 15 Jahren.
Bilder und Text: Stefan Fietz 360Grad MesseKonzept

Techno ClassicaDSC 0023

Publiziert in MESSEMELDUNGEN

PREMIUMPARTNER