Montag, 05 Dezember 2016 15:16

NACHBERICHT => ESSEN MOTORSHOW 2016

Essen Motor Show krönt das Autojahr mit starkem Messeergebnis

Hunderttausende Besucher erleben Neuheiten und Premieren auf dem PS Festival

2016 essenmotorshow 001Die Essen Motor Show hat erfolgreich die Ziellinie erreicht: Rund 360.000 begeisterte Fans besuchten vom 25. November bis zum 4. Dezember die Automobilmesse. Über 500 hochzufriedene Aussteller zeigten auf dem PS Festival in der Messe Essen zahlreiche Neuheiten und Premieren: Auf dem großzügig dimensionierten Stand von BMW feiert en die neuen M Performance Parts für den BMW M4 Europapremiere, die Ford Werke präsentierten den neuen Ford Kuga und die aktuelle Rennversion des GT. Skoda startete mit der Deutschlandpremiere des Kodiaq seine SUV - Offensive.

Weitere sportliche Fahrzeuge gab es unter anderem von Mini, Peugeot, Porsche Motorsport und Renault Sport Deutschland zu sehen.
„Die Essen Motor Show hat eindrucksvoll ihre Ausnahmestellung unter den weltweiten Automobilmessen bewiesen: Hier werden sportliche Fahrzeuge und Marken regelrecht gefeiert. Das war auch dieses Jahr stark spürbar“,
„Die Begeisterung für sportliche Serienfahrzeuge und den Motorsport wurde in Essen greifbar, nicht zuletzt durch Highlights wie die Sondeausstellung zum 70. Geburtstag von Ferrari. Ich freue mich bereits auf 2017, dann feiert die ideelle Trägerschaft von ADAC und Essen Motor Show den 30. Geburtstag „Die Essen Motor Show ist etwas anderes, ein Erlebnis.“2016 essenmotorshow 002

Zahlreiche Aussteller nutzten die Chance und meldeten sich bereits für die Essen Motor Show im kommenden Jahr an. Nach den Besuchsgründen gefragt, antwortete die Mehrheit der Besucher: „Die Essen Motor Show ist einmal etwas anderes, ein Erlebnis.“ Rund ein Drittel besuchte die Messe außerdem um Neuheiten und Premieren zu sehen . Im Beliebtheitsranking der Sondershows lag die tuningXperience in der Gunst der Fans ganz vorne, gefolgt von der DMAX –Motorsportarena und DTM World.

Mehr als die Hälfte der Messebesucher interessierte sich besonders für Automobil- Tuning. 46 Prozent lockte der Motorsport nach Essen, der im Vergleich zum Vorjahr am stärksten zulegen konnte (2015: 39 Prozent). Auf den weiteren Plätzen lagen Automobilzubehör sowie Automobile und Neuwagen. Die Kauftätigkeit der Besucher lag auf gewohnt hohem Niveau. 

88 Prozent waren mit ihrem Messebesuch sehr zufrieden oder zufrieden damit liegt der Wert über dem des Vorjahres. Entsprechend gestiegen ist auch die Bereitschaft, die Essen Motor Show im nächsten Jahr zu besuchen: 89 Prozent der Fans planen bereits jetzt einen Besuch der 50. Essen Motor Show im Jahr 2017.


Fotos und Bericht: Stefan Fietz

Publiziert in MESSEMELDUNGEN

Viel Lob für Kombination aus Reisen, Campen und Radfahren

Nordrhein-Westfalens größte Urlaubsmesse ist erfolgreich zu Ende gegangen: Die Reise + Camping und die parallel stattfindende Fahrrad Essen begeisterten rund 90.000 Besucher in der Messe Essen. Rund 1.000 Aussteller aus 18 Ländern präsentierten neueste Reisemobile, Caravans, Campingzubehör, Destinationen in Nah und Fern sowie alles rund ums Rad.

Dabei war die Reisemesse nicht nur Informationsplattform, sondern auch geschäftiger Marktplatz: Mehr als die Hälfte der Besucher kaufte oder buchte direkt auf der Messe. Ein Drittel gab an, im Verlauf des Besuchs noch Käufe oder Bestellungen zu tätigen. Das gute Konsumklima lässt außerdem auf ein erfolgreiches Nachmessegeschäft hoffen.

„Die Urlaubswelt war erneut der perfekte Start in die Saison: Sowohl in der Camping- als auch in der Touristikindustrie sind die Zahlen vielversprechend. Das haben auch unsere Aussteller deutlich gespürt“, freut sich Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen GmbH, über die gelungene Veranstaltung.

Camping populärer denn je

Das mobile Reisen steht als Urlaubsart hoch im Kurs. Der nationale wie auch der internationale Campingtourismus belegen beim Angebotsinteresse der Messebesucher die ersten Plätze. Die Auswahl war groß: Unter dem Slogan „Campingland Deutschland“ präsentierten die Mitglieder des Bundesverbandes der Campingwirtschaft in Deutschland

Der Trend geht zum Leichtbau

 

Ungebrochen groß war die Begeisterung der Besucher für Wohnmobile und Caravans. Über ein Viertel der Besucher interessierte sich vor allem für Fahrzeuge. Viele Aussteller – insgesamt waren rund 50 Fahrzeugmarken auf der Messe vertreten – berichteten von einer lebhaften Nachfrage. Genau wie die Branche insgesamt: Auf über 6,62 Milliarden Euro belief sich der Umsatz der Freizeitfahrzeugbranche 2014 – ein Plus von über zehn Prozent. Besonders gefragt: Extrem leichte Fahrzeuge. Auf der Messe waren zahlreiche Caravans und Reisemobile zu sehen, die dank des verwendeten Materials ein Minimum an Eigengewicht haben. Das bedeutet für die Kunden eine höhere Zuladung, zudem können die leichten Fahrzeuge vielfach auch von Inhabern neuerer Führerscheine gefahren werden.

Wer im Urlaub mobil unterwegs ist, der benötigt auch die passende Ausstattung. Zelte, Campingmöbel und Co. gab es ebenfalls direkt auf der Messe zu kaufen. Jeder zweite Besucher gab an, sich mit Campingzubehör eingedeckt zu haben.

Ziele in Nah und Fern

Besonders beliebt: parallel laufende Messe „Fahrrad Essen“

 

Radfahren liegt im Trend. Als wahrer Besuchermagnet erwies sich wieder die Fahrrad Essen, die von Donnerstag bis Sonntag parallel zur Reise + Camping stattfand. 220 Aussteller machten auf NRWs größter Fahrradmesse Lust auf die kommende Zweiradsaison. Sie präsentierten Neuheiten rund um Räder, Radsport, Zubehör und Radreisen. Ob Stadtrad, Cruiser, Rennrad, Mountainbike oder Kinder- bzw. Spezialrad: Auf der Messe war die gesamte Rädervielfalt zu sehen. Stark nachgefragt wurden E-Bikes und Pedelecs: 41 Prozent der Messebesucher interessierten sich für diese immer beliebter werdenden Räder mit Motorunterstützung. Räder, die in die engere Auswahl kamen, konnten auf drei Teststrecken Probe gefahren werden. Auch Radreisen und Radzubehör standen hoch im Kurs. Zahlreiche Besucher deckten sich mit stylishen Helmen, sicheren Schlössern und funktionaler Bekleidung ein. Sie lobten die Kombination mit der parallel stattfindenden Reise + Camping – schließlich gehört für viele Urlauber während der schönsten Wochen im Jahr das Rad einfach mit dazu. Auch während des Camping-Urlaubs wollen viele Reisende auf ihr Zweirad nicht mehr verzichten. In der Messe Essen wurden daher auch Lösungen für den sicheren Transport von Fahrrädern und E-Bikes an Wohnwagen und Wohnmobilen gezeigt.

      

Text und Bilder: Stefan Fietz 360Grad MesseKonzept

Publiziert in MESSEMELDUNGEN