KUNSTTURNEN: Turner vom SuS Stadtlohn müssen sich einem starken Bochumer Team geschlagen geben

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In einem einseitigen Wettkampf verloren der Borkener Kunstturner Simon Hetkamp und seine Mannschaftskameraden am vergangenen Samstag gegen einen übermächtigen Gegner. Die Gastgeber aus Bochum sicherten sich mit diesem Sieg und einem überragenden Ergebnis von 243,30 zu 213,00 Punkten ungeschlagen bereits vorzeitig die Meisterschaft in der NRW-Oberliga.

In dieser Saison konnte sich das Turnzentrum Bochum mit mehreren ausländischen Nationalturnern verstärken und wird künftig auch in der Bundesliga eine gute Rolle spielen. Der SuS Stadtlohn musste krankheitsbedingt auf zwei Akteure verzichten und konnte an jedem Gerät nur mit drei Turnern antreten.

Simon Hetkamp am Barren

Der Borkener Simon Hetkamp wurde an vier Geräten eingesetzt.

Am kommenden Samstag wird es noch einmal spannend, wenn der derzeit Zweitplatzierte TSV Kierspe im letzten Saisonwettkampf zur Stadtlohner Sporthalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums reist. In diesem Wettkampf entscheidet sich, ob die Stadtlohner ihren dritten Rang halten können. Das Einturnen beginnt um 14:00 Uhr.

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 November 2016 08:27

PREMIUMPARTNER