U23 Spieler rückt in die 1. Mannschaft

vfl rhede fabian tekloth

Mit Fabian Teklote wechselt ein vielversprechendes Talent, aus der eigenen U23, des VfL Rhede in die 1. Mannschaft. Teklote kam vor der Saison vom Bezirksligisten SV Krechting in den BESAGROUP Sportpark. In der Jugend war er für die DjK Rhede aktiv.

„Uns ist wichtig, dass Spieler aus der 2. Reihe den Sprung schaffen. Wir betreiben auch dort einen großen Aufwand. Am Ende ist es für uns die Belohnung für die harte und gute Arbeit, wenn ein Spieler den Sprung in den Kader der 1. Mannschaft schafft.“ so Garcia Dinis.

„Die Reserve ist eine gute Plattform für junge Spieler, sich im Seniorenbereich zu entwickeln und erste Erfahrungen zu sammeln. Fabian hat gezeigt, dass er sich weiterentwickelt hat und das Potential, dass für die Landesliga benötigt wird, abrufen kann. Daher hat er es sich verdient und erarbeitet Teil des Teams zu sein.“ freut sich Hufe über die Zusage.

Letzte Änderung am Mittwoch, 18 Januar 2017 09:13

Trainerteam für die Saison 2017/18 komplett

15940888 1245728142174566 3297257656871173010 n

Der VfL Rhede macht weiter Nägel mit Köpfen. So kann der VfL Rhede die Verpflichtung des Torwart-Trainer Julian Seggebäing bekannt geben. „Mit Julian habe ich schon in der U17 beim VfL Rhede zusammen gearbeitet. Wir haben den Draht seit dem immer gehalten und oft über eine Zusammenarbeit gesprochen, nun 

hat endlich alles gepasst.“ so Hufe.

Seggebäing der zurzeit bei der Westfalia Gemen tätig ist, ist Inhaber der UEFA B-Lizenz. Nebenbei arbeitet er auch in der Jugend des FC Schalke 04. Garcia Dinis: „Er ist jung und sehr innovativ, dazu bestens vernetzt, daher passt er perfekt ins Team“ Seggebäing ist in erster Linie für die Torhüter zuständig, soll aber auch als 2. Co-Trainer fungieren.

„Er hat uns angeboten, bei allen Trainingseinheiten in der Woche anwesend zu sein und auch an den Spieltagen zur Verfügung zu stehen, dass ist natürlich eine tolle Sache. So stellen wir uns noch besser auf, als erwartet.“ stellt der zukünftige Trainer fest

Letzte Änderung am Montag, 16 Januar 2017 10:26

Kaczmarek bleibt wichtiger Baustein beim VfL Rhede

Ein weiterer wichtiger Spieler hat seinen Vertrag beim VfL Rhede verlängert. Konrad Kaczmarek wird auch in der kommenden Saison das Trikot des VfL Rhede tragen.

Konrad Kaczmarek wird auch in der kommenden Saison das Trikot des VfL Rhede tragen.„Konrad ist ein enorm wichtiger Spieler für uns. Er hat sich in den letzten Jahren top weiterentwickelt und gehört nicht nur zu den Leistungsträgern, sondern auch zu den Führungsspielern.“ bilanziert der zukünftige Sportliche Leiter Garcia Dinis.

Hufe kann dem nur beipflichten „Konrad ist von seiner Spielveranlagung, ein ganz wichtiger Baustein für uns und spielt in meinen Planungen eine ganz zentrale Rolle. Dazu ist er auch ein Rheder Eigengewächs.“
Was vermutlich ein gewichtiger Grund ist, dass Kaczmarek trotz finanziell lukrativerer Angebote im BESAGROUP Sportpark bleibt.

 

Letzte Änderung am Donnerstag, 12 Januar 2017 13:51

Die Torhüter Positionen der 1. Mannschaft des VfL Rhede sind für die Saison 2017/18 geklärt.

Nach dem schon vor wenigen Wochen Björn0 Behner seine Zusage gab, konnte nun auch mit Marc Tebroke Einigkeit erzielt werden. Tebroke geht damit in seine 5. Saison beim VfL. 

marc tebroke vfl rhede„Das ist für uns natürliche eine tolle Nachricht. Damit haben wir die Position der Torhüter mit Marc und Björn nach wie vor qualitativ super besetzt.“ so Hufe. Tebroke, der nach seinem Wechsel von Borussia Bocholt in den BESAGROUP-Sportpark sofort zum Stammkeeper avancierte, gehört zu den absoluten Leistungsträgern. „Er hat uns in den letzten Jahren und auch in dieser Saison den ein oder anderen Punkt gerettet. Deshalb sind wir glücklich, dass wir mit Marc in eine weitere Saison gehen können.“ ergänzt der Noch-Trainer
und zukünftige sportliche Leiter des VfL Rhede Garcia Dinis.

Letzte Änderung am Montag, 09 Januar 2017 08:01

NACHBERICHT => ESSEN MOTORSHOW 2016

Montag, 05 Dezember 2016 15:16

Essen Motor Show krönt das Autojahr mit starkem Messeergebnis

Hunderttausende Besucher erleben Neuheiten und Premieren auf dem PS Festival

2016 essenmotorshow 001Die Essen Motor Show hat erfolgreich die Ziellinie erreicht: Rund 360.000 begeisterte Fans besuchten vom 25. November bis zum 4. Dezember die Automobilmesse. Über 500 hochzufriedene Aussteller zeigten auf dem PS Festival in der Messe Essen zahlreiche Neuheiten und Premieren: Auf dem großzügig dimensionierten Stand von BMW feiert en die neuen M Performance Parts für den BMW M4 Europapremiere, die Ford Werke präsentierten den neuen Ford Kuga und die aktuelle Rennversion des GT. Skoda startete mit der Deutschlandpremiere des Kodiaq seine SUV - Offensive.

Weitere sportliche Fahrzeuge gab es unter anderem von Mini, Peugeot, Porsche Motorsport und Renault Sport Deutschland zu sehen.
„Die Essen Motor Show hat eindrucksvoll ihre Ausnahmestellung unter den weltweiten Automobilmessen bewiesen: Hier werden sportliche Fahrzeuge und Marken regelrecht gefeiert. Das war auch dieses Jahr stark spürbar“,
„Die Begeisterung für sportliche Serienfahrzeuge und den Motorsport wurde in Essen greifbar, nicht zuletzt durch Highlights wie die Sondeausstellung zum 70. Geburtstag von Ferrari. Ich freue mich bereits auf 2017, dann feiert die ideelle Trägerschaft von ADAC und Essen Motor Show den 30. Geburtstag „Die Essen Motor Show ist etwas anderes, ein Erlebnis.“2016 essenmotorshow 002

Zahlreiche Aussteller nutzten die Chance und meldeten sich bereits für die Essen Motor Show im kommenden Jahr an. Nach den Besuchsgründen gefragt, antwortete die Mehrheit der Besucher: „Die Essen Motor Show ist einmal etwas anderes, ein Erlebnis.“ Rund ein Drittel besuchte die Messe außerdem um Neuheiten und Premieren zu sehen . Im Beliebtheitsranking der Sondershows lag die tuningXperience in der Gunst der Fans ganz vorne, gefolgt von der DMAX –Motorsportarena und DTM World.

Mehr als die Hälfte der Messebesucher interessierte sich besonders für Automobil- Tuning. 46 Prozent lockte der Motorsport nach Essen, der im Vergleich zum Vorjahr am stärksten zulegen konnte (2015: 39 Prozent). Auf den weiteren Plätzen lagen Automobilzubehör sowie Automobile und Neuwagen. Die Kauftätigkeit der Besucher lag auf gewohnt hohem Niveau. 

88 Prozent waren mit ihrem Messebesuch sehr zufrieden oder zufrieden damit liegt der Wert über dem des Vorjahres. Entsprechend gestiegen ist auch die Bereitschaft, die Essen Motor Show im nächsten Jahr zu besuchen: 89 Prozent der Fans planen bereits jetzt einen Besuch der 50. Essen Motor Show im Jahr 2017.


Fotos und Bericht: Stefan Fietz

Letzte Änderung am Donnerstag, 22 Dezember 2016 09:31

In einem einseitigen Wettkampf verloren der Borkener Kunstturner Simon Hetkamp und seine Mannschaftskameraden am vergangenen Samstag gegen einen übermächtigen Gegner. Die Gastgeber aus Bochum sicherten sich mit diesem Sieg und einem überragenden Ergebnis von 243,30 zu 213,00 Punkten ungeschlagen bereits vorzeitig die Meisterschaft in der NRW-Oberliga.

In dieser Saison konnte sich das Turnzentrum Bochum mit mehreren ausländischen Nationalturnern verstärken und wird künftig auch in der Bundesliga eine gute Rolle spielen. Der SuS Stadtlohn musste krankheitsbedingt auf zwei Akteure verzichten und konnte an jedem Gerät nur mit drei Turnern antreten.

Simon Hetkamp am Barren

Der Borkener Simon Hetkamp wurde an vier Geräten eingesetzt.

Am kommenden Samstag wird es noch einmal spannend, wenn der derzeit Zweitplatzierte TSV Kierspe im letzten Saisonwettkampf zur Stadtlohner Sporthalle des Geschwister-Scholl-Gymnasiums reist. In diesem Wettkampf entscheidet sich, ob die Stadtlohner ihren dritten Rang halten können. Das Einturnen beginnt um 14:00 Uhr.

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 November 2016 08:27

PREMIUMPARTNER